Schulth
Schulth

WIR LACKIEREN IHR AUTO UND
KÜMMERN UNS UM IHRE KAROSSE.

MIT HERZ & VERSTAND
AUS MEISTERHAND.

Seit über 80 Jahren zählt Schulth bei Karosserie- und Unfallschäden zu den ersten Adressen im Land. Aus gutem Grund! Schließlich überzeugt bei uns nicht nur der Preis, sondern auch und vor allem die hohe Qualität. Damit dies so bleibt führen wir auch in Zukunft sämtliche Karosserie- und Lackierarbeiten eigenhändig durch: mit neuster Technik und jahrzehntelanger Erfahrung – und wie seit eh und je mit viel Herz und Verstand.

Unternehmen

AM START SEIT DIE ERSTEN
AUTOS FAHREN?

1889 in Böblingen gegründet, ist das Familienunternehmen Schulth heute beinah genauso alt wie das erste Automobil. Für unsere Kunden: ein Zeichen großer Kontinuität und Zuverlässigkeit. Für uns: Noch lange kein Grund, uns darauf auszuruhen! Und weil wir auch in Zukunft zu den besten gehören wollen, finden Sie in unserem 1000 m2 großen, TÜV-geprüften Fachbetrieb alles, was moderne Kfz-Instandsetzung braucht.

 

 

Leonard Hämmerlin ist bester Karosseriebauer-Geselle der Region.
Sein erster Job bei seinem Böblinger Lehrbetrieb: Aus einem Metallgerippe wieder einen Merceds gestalten.

Passt. Ein sanfter Druck und ein kleiner Klapps – schon sieht das Metallgerippe wieder etwas mehr nach Auto aus. Der Kotflügel, den Leonard Hämmerlin an das hintere Ende einer ausgebeinten Karosserie anbringt, lässt ahnen, was der 19-Jährige vorhat: Aus einem gesichtslosen Stahlgeflecht soll wieder eine Mercedes S-Klasse werden.

Seit über vier Wochen ist der Oldtimer das Projekt des 19-Jährigen Karosseriebauers. „Ein großes Projekt“, sagt Leonard Hämmerlin, und ein bisschen Ehrfurcht schwingt dabei mit. Sein Chef Michael Schulth hat ihn mit dieser Aufgabe betraut. Der Inhaber der gleichnamigen Lackier- und Karosseriebau-Werkstatt im Böblinger Industriegebiet Hulb weiß, dass er seinen jungen Mitarbeiter damit nicht überfordert. Leonard Hämmerlin ist seit Anfang des Jahres ausgelernter Geselle. Mit Prädikat: Unter 45 Azubis in der Region Stuttgart war er der Jahrgangsbeste. Michael Schulth hält große Stücke auf ihn.

Dass Leonard Hämmerlin nach der Realschule im Kraftfahrzeug-Metier landen wird, war vorgezeichnet. „Väterlicherseits geprägt“ sagt er. Seit er sich erinnern kann, gehören Oldtimer zur Familie. Zusammen mit seinem Vater hat Leonard sich schon früh als Autoschrauber geübt. Nach diversen Praktika war dann klar: Der Sohn wird Karosseriebauer.

 

Der Job ist mehr, als Allerweltsdellen auszubeulen

Der Blick in die Werkstatthalle, wo das S-Klasse-Gerippe aufgebockt ist, macht deutlich, dass dieser Job mehr ist, als nur Allerweltsdellen auszubeulen und Folgen von Ampel-Unfällen oder Hagelschäden wieder gutzumachen. Eine alte BMW-Limousine steht genauso zur Rundum-Erneuerung bereit wie ein schnittiger Porsche, der gerade eine froschgrüne Farbauffrischung verpasst bekommt. Daneben erhält der 70er-Jahre-Mercedes das Finish vom Chef, in der Ecke steht ein Daimler-Renner aus den Wirtschaftswunder-Zeiten, der darauf wartet, für ein neues Leben auf den Straßen des 21. Jahrhunderts präpariert zu werden. „Seit Corona“, erzählt Michael Schulth, „haben wir weniger Unfallfahrzeuge.“ Zeit für die Wiederherstellung der Auto-Ahnen.

Leonard Hämmerlins Ahn stammt aus dem Jahr 1984 – ist fast doppelt so alt wie sein Sanierer und ein Herzblut-Projekt des Kunden, der ihn vom Großvater vererbt bekommen hat. Der Auftrag: Die Limousine des Opas soll wieder so über die Straßen rollen wie am ersten Tag. Möglichst originalgetreu. Renommier-Projekt und Herausforderung zugleich für einen Fachmann.

„Da ist alles drin, was ein Karosseriebauer können muss“, sagt Michael Schulth. Leonard Hämmerlin hat schon ganze Arbeit geleistet und den Merceds in ein rohes Gerippe verwandelt. Sämtlich Teile sind ausgebaut und werden restauriert. Was nicht mehr verwendbar ist, muss irgendwie beschafft werden. „Einige Teile gibt es noch bei Mercedes“, erzählt Hämmerlin, einige auch nicht mehr.

Als Ersatzteil-Lieferant fungiert die daneben stehende Limousine. Eine S-Klasse, die nicht mehr zu retten ist. So wechselt der Innenkotflügel die Karosse, genauso wie der komplette Kofferraumboden. Rund sechs Stunden hat Leonard Hämmerlin gebraucht, bis das Ding draußen war. Zehn Stunden wird es dauern, bis es wieder drin ist. Nichts für Ungeduldige. „Manche rasten da schon mal aus“, sagt der junge Mann aus Gechingen und grinst, „ich nicht.“ Frust und Unlust sind keine guten Kollegen in diesem Metier. „Alles ist richtbar“, sagt Leonard Hämmerlin. Und eines nimmt ihm keiner: Wenn der Mercedes wieder fährt, schreibt das Auto weiter Geschichte, weiß er, „und ich bin ein Teil davon.“

 

Wenn Ersatzteile vergriffen sind, müssen sie nachgebaut werden

Speziell wird es, wenn nichts mehr geht. Wenn weder Mercedes noch das Ersatzteilwrack von nebenan noch das Internet weiterhelfen können. Dann ist der Spezialist im Karosseriebauer gefragt, Leonard Hämmerlin wird zum Schönheitschirurgen der automobilen Art: Teile selber bauen ist angesagt. Stolz zeigt er auf die Achsaufhängung, die er selbst gefertigt hat. Hammer, Winkelschleifer, Schweißgerät und ganz viel Feinarbeit waren die Begleiter, bis das massive Metallteil gepasst hat. Ein elementares Bestandteil des Autos, genau wie der Lenkträger. Den hat Hämmerlin selbst ausgerichtet. „Das kann man nicht einfach irgendwie machen“, erklärt er. Pfusch am Oldie sei keine Kunst. Denn die meisten Teile verschwinden für immer hinter Blech oder dem Lack. Daher wird für den Kunden jeder Arbeitsschritt dokumentiert und am Schluss genau geschaut, ob alle Abstände und Türspalten passen.

Wenn Leonard Hämmerlin das Fahrzeug seinem Lackierer-Kollegen übergibt, ist es so weit. Der Karosseriebauer hat seinen Beitrag zur Verjüngungskur des Auto-Senioren geleistet. „Das ist der größte Moment. Dann mach ich mir ein Bier auf“, versichert er. Bis der Kronkorken ploppt, wird es mindestes noch zwei Monate dauern.

 

Böblinger Bote, 06.04.2021

Leistungen

ALLE KAROSSERIE- UND LACKIER-
ARBEITEN RUNDUM.

Unfallschäden instand setzen, Hagel-, Park- und Glasschäden reparieren, lackieren… Alles, was Ihr Fahrzeug braucht, um wieder glänzend da zustehen: Wir führen es aus! Unabhängig vom Fabrikat – und mit Mitarbeitern, deren wichtigste Qualifikation an keiner Schule gelehrt werden kann: die Begeisterung für Autos! Denn die ist bei Schulth von der Werkstatt bis zum Service zu spüren.

LACKIERUNG

LACKIERUNG

Alles im Lack – seit über 80 Jahren.

Über 80 Jahre Erfahrung im Lackieren von Automobilen zahlen sich bei Schulth Tag für Tag für Sie aus. Unter der Fahrzeughaut: in Form von fundiertem Know-how hinsichtlich unterschiedlichster Lackiertechniken und modernsten Material. Außen – für jeden sichtbar: in perfekter Optik und glänzender Qualität.

Classic Cars

ALLES AUS EINER HAND.

Bei uns ist Ihr Oldtimer in guten Händen – von der ersten Begutachtung bis zur Übergabe nach der vollständigen Restaurierung. Weil wir auf Wunsch Komplettlösungen anbieten, die sämtliche Arbeitsschritte beinhalten. Unser besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Karosserie- und Holzarbeiten sowie bei der Lackierung.

HISTORIE

Als Eduard Schulth anno 1889 in Böblingen seinen Meisterbetrieb gründete, lag die Erfindung des Autos gerade mal 3 Jahre zurück. So gesehen ist der Familienbetrieb Schulth – heute in der vierten Generation – älter als die meisten Automobilmarken. Und auf jeden Fall ein Garant für substanzielle Kontinuität und verlässliche Kompetenz. Schulth gehörte in den 40er-Jahren des letzten Jahrhunderts zu den Pionieren der Lackiertechnik – speziell im automobilen Bereich. Später wurde die Firma um den Bereich Karosseriebau erweitert.

Die Leidenschaft von Michael Schulth – Urenkel des Firmengründers – für historische Automobile führte dazu, dass sich SCHULTH CLASSIC CARS mittlerweile ausschließlich auf die Restauration von Oldtimern spezialisiert hat. Dabei kommt dem Inhaber nicht nur die über 100-jährige Firmenerfahrung zugute, sondern auch das Motto des Firmengründers: Herz und Verstand ergeben eine Meisterhand.

PHILOSOPHIE

Deshalb sind wir mit Herz und Freude bei der Arbeit. Ein jeder noch so kleine Arbeitsschritt ist für uns die schöne Herausforderung, dem Original so nahe wie nur irgend möglich zu kommen.

Wir beschäftigen ausschließlich gründlich qualifizierte Mitarbeiter, deren wichtigste Qualifikation allerdings eine Passion für klassische Automobile ist. Weil unsere Philosophie an keiner Schule gelehrt wird, bilden wir unseren Nachwuchs am liebsten selbst aus. Und sorgen so dafür, dass unser Verständnis und unser Know-how kontinuierlich weitergegeben wird – zum Vorteil unserer Kunden, die uns ihr „bestes Stück“ anvertrauen. Und auch dies gehört zu unserer Philosophie: Der Kunde ist während der Restauration seines Fahrzeuges jederzeit herzlich bei uns willkommen. Denn wir haben nichts zu verbergen, aber viel zu zeigen.

neuanfertigung

Aus neu mach alt – eine unserer besonderen Spezialitäten: Wenn wir oder Sie nicht auf restaurationsfähige Originalteile zurückgreifen können, fertigen wir auf Wunsch Neuteile an.

In Originalmaßen und in Herstellerqualität. Das Ergebnis ist in gewisser Hinsicht auch ein Original hinsichtlich Qualität und Authentizität.

lack

Wir haben über 60 Jahre Erfahrung im Lackieren von Automobilen – und damit auch viel Know-how in früheren Lackiertechniken.

Zusammen mit den Möglichkeiten modernster Lackiertechnik können wir damit alle Lackierungswünsche originalgetreu erfüllen – in perfekter Optik und langlebiger Qualität.

Karosseriebau

Wir restaurieren Karosserieteile aus Blech, Aluminium und Messing. Dabei legen wir größten Wert auf fachmännische, einwandfreie Arbeit, die über bloße Ausbesserung weit hinausgeht.

Karriere

Aktuelle Stellenangebote.

Weil unsere Philosophie an keiner Schule gelehrt wird, bilden wir unseren Nachwuchs am liebsten selbst aus. Und sorgen so dafür, dass unser Verständnis und unser Know-how kontinuierlich weitergegeben wird – zum Vorteil unserer Kunden, die uns ihr „bestes Stück“ anvertrauen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freut sich Michael Schulth über Ihre aussagekräftige Bewerbung.

SCHULTH KAROSSERIE + LACK GMBH & CO. KG
Wolf-Hirth-Str. 18 | 71034 Böblingen
T 07031/6406-0 | E info@schulth.com